Stilvoll und warm durch die kalten Tage

Dienstag, 17. November 2015


Die Bäume werden kahler, die Tage kürzer und die Decken dicker, kuscheliger. Tee, eine schöne Wärmflasche, vielleicht eine leckere Zimtschnecke und ein toller Film - damit wäre der gemütliche Nachmittag zu Hause gesichert. Aber was ist, wenn wir dann doch noch mal vor die Tür müssen, hinein in das ungemütliche Wetter?
Ich persönlich wappne mich wie jedes Jahr mit meinen geliebten Jacken für Herbst und vor allem Winter ♡ So wie andere einen Faible für Schuhe haben, habe ich einen für Jacken! Das war schon immer so - ich war noch nie ein Sommertyp, ich mag es viel lieber kühl bis richtig kalt! Am Wochenende habe ich ein bisschen das Internet durchstöbert, auf der suche nach einer neuen coolen Jacken. Gerne möchte ich euch eine kleine Auswahl derer zeigen, die in Frage kommen :)



Schon seit vielen Jahren bin ich ein Fan von kuscheligen Jacken mit noch kuscheligeren Kapuzen bzw. Kragen. Ich habe zwar bereits die ein oder andere in diesem Stil, aber jede davon ist anders kombinierbar und hat das gewisse Etwas! Unter anderem sind mir bei meiner Suche diese Modelle ins Auge gefallen! Was sagt ihr dazu? Wenn ihr noch mehr Informationen braucht zu den einzelnen Jacken: fündig wurde ich bei Fashion ID. Da bin ich durch Zufall gelandet, nachdem ich bei den ganzen üblichen - ich sag mal - Standard-Shops nichts gefunden habe. In Zukunft werde ich da bestimmt öfter mal vorbeischauen, vor allem weil ich jemand bin, der gern neues entdeckt und Abwechslung willkommen heißt.



http://www.fashionid.de/damen/jacken/parkas

Diese 3 Modelle haben's mir auch angetan, am liebsten hätte ich gern alle drei, jede hat was besonderes an sich! Hach jaa, die Qual der Wahl. Wie ihr also seht ist jede Meinung hier hilfreich :D Ich danke euch schonmal dafür. Habt jetzt erstmal noch einen tollen Tag und schön warm anziehen nicht vergessen ;)



Meinungsrunde

Donnerstag, 12. November 2015


Viele von euch haben bestimmt schon von der Geschichte von Essen O’Neill, ihrem Rückzug aus den sozialen Medien und die Beweggründe dazu gehört. Mich interessieren eure Ansichten und Meinungen diesbezüglich.


Gerne möchte ich euch auch meine Sicht der Dinge schildern:
Ich betrachte das Ganze mit gemischten Gefühlen, quasi halb und halb. Es ist jedem freigestellt, ob er/ sie sich in sozialen Netzwerken anmeldet. Genauso kann jeder für sich selbst entscheiden, wie man sich präsentiert und was man von sich preisgibt - dazu gehört auch die Entscheidung, ob man anderen ein perfektes Leben vorspielt oder es einfach so zeigt, wie es wirklich ist. Auf der anderen Seite - und das kann ich beurteilen und bestätigen - steht dieser Wettkampf, der sich in den letzten 2 Jahren mehr und mehr bemerkbar gemacht hat und einen gewissen Druck ausübt: Wer hat wie viel und vor allem welche Designermarken und -produkte. Wer reist wie oft wohin. Wer isst was und vor allem wo. Das lässt sich jetzt noch ein bisschen so weiter führen - ihr wisst was ich meine! Natürlich ist auch hier jedem freigestellt, ob er in diesen Wettkampf mit einsteigt oder sich davon distanziert und einfach seinen eigenen Weg geht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es gar nicht immer so einfach ist seinem eigenen Weg treu zu bleiben. Man bekommt schnell mit, wie es bei den Personen abläuft, die so ein "perfektes" Leben suggerieren. Viel Aufmerksamkeit durch viele Follower und viele Likes und ebenso viele Kommentare. Und dann erstmal diese tollen Kooperationen, die sie dadurch erhalten. Das wollen ganz viele auch haben - nicht alle, aber sehr viele. Man hat dann meistens schon so seine gewissen "Vorbilder" denen man es möglichst gleichtun möchte. Die haben ja damit Erfolg - warum sollte es dann bei einem selbst nicht funktionieren? Dann passiert etwas, wofür ich ein gutes Sprichwort habe:

"Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen - mit Geld, dass wir nicht haben - um Leute zu beeindrucken, die wir nicht kennen!"

Vor drei Wochen veröffentlichte ich bereits einen längeren Text bei Instagram, in dem ich erklärte, warum derzeitig meine Motivation für Instagram & Co fehlt. In meiner Anfangszeit vor ca. drei Jahren habe ich tatsächlich einfach nur  drauf los fotografiert , einfach was mir gefällt und unbearbeitet hochgeladen. Das waren dann einfach Sonnenuntergänge, vieles an Naturfotografie und einfache Momentaufnahmen. Irgendwann stieß ich auf das Profil von einem Mädchen, ein paar Jahre jünger als ich, sehr modebewusst und mit allerlei Designer- und Markenprodukten, von denen ich zuvor nie etwas gehört hatte. Ich war völlig baff und auf irgendeine Art und Weise geschockt, als ich sah, dass sie über 20 000 Follower hatte. Ich war fasziniert von den ganzen Likes und Kommentaren und eben auch von dem Leben, das sie anscheinend führte. Zu der Zeit besaß ich knapp 100 Follower und kaum mehr als 20 Likes auf meine Bilder. Ich probierte eine Weile danach noch mit meinem - ich sage mal - natürlichen Profil weiter zu kommen, aber vergeblich. Ein paar Wochen später erstellte ich ein neues Profil, dass ist jetzt knapp eineinhalb Jahre her, das Profil, dass ich bis heute besitze. 
Auch ich kaufte anfangs vieles, dass ich nicht brauchte, nur weil ich gesehen habe, das meine damaligen "Vorbilder" damit ihren Erfolg erzielten. Es hat gut ein Jahr gedauert bis ich eine Grenze gezogen habe, bis ich gesagt habe "Schluss!". Ab diesem Zeitpunkt nahm ich mir vor, nur noch Dinge zu kaufen, die mich wirklich interessieren, die wirklich meinem Interesse entsprechen, die ich mir auch ohne die ganze Social Media Welt holen würde. Ich gebe zu, dass ich mich hin und wieder nochmal hab hinreissen lassen, etwas zu kaufen, dass zum jeweiligen Zeitpunkt 'gehyped' wurde, aber das waren dann Dinge, die mich tatsächlich auch interessiert haben.

"Ungeschminkte Wahrheit" :DD
Als nächstes kommt noch der Punkt "Perfekte Bilder" hinzu! Viele lassen sich den Eindruck vermitteln, dass ein Bild zeigt wie etwas wirklich ist/ war. Das man Fotos von Menschen bearbeiten kann ist allgemein bekannt. Andere Bilder können genauso gestellt und bearbeitet sein. Ein Bild ist oft lediglich ein Ausschnitt von etwas Gesamtem und wir wissen nicht wie es drum herum aussieht. Nun gibt es auch hier wieder solche Leute und solche Leute. Die einen wollen einem eben dieses perfekte Leben vermitteln, anderen hingegen geht es einfach um Spaß an der Fotografie an sich, sie teilen dann auch oft nützliche Tipps rund um Fotos, Kamera und Co. Zu letzteren gehöre ich seit längerem. Mir macht es Spaß Objekte in Szene zu setzen und in den verschiedensten Perspektiven einzufangen. Und ich liebe vor allem helle Fotos, verschiedenster Art, sie stimmen mich einfach fröhlich.

Wenn ihr wollt, kann ich demnächst einen Beitrag verfassen, indem ich beschreibe wie ich meine Fotos mache und worauf ich alles achte :)

Ich habe also einen längeren Weg mit verschiedenen Erfahrungen und Eindrücken hinter mir gelassen, bis ich endlich meinen eigenen Stil gefunden habe und herausfand worauf es für mich persönlich drauf ankommt. Ganz zufrieden bin ich allerdings immer noch nicht - auf der einen Seite liebe ich wie bereits erwähnt, das darstellen und in Szene setzen von Objekten, andererseits will ich mehr Echtheit in den Bildern, diese Momentaufnahmen, wie ich sie schon einmal hatte. Daher überlege ich einen weiteren Account anzulegen und den jetzigen als  einen mit gestellten Bildern aus Liebe zur Detailfotografie zu kennzeichnen ... aber das sind zurzeit wie gesagt nur Überlegungen.

Was ich auf jeden Fall NICHT tun werde, ist etwas vorzutäuschen. Ich stehe dazu, wenn etwas gestellt und bearbeitet ist und helfe da auch gern anderen weiter. Da ist ja auch nichts schlimmes bei, im Gegenteil. Man kann sich doch doppelt freuen, wenn man ein Auge für Fotografie hat, die nicht nur einem selbst, sondern auch anderen gefällt :)

Hach ja - ich könnt euch noch so viel dazu erzählen, aber ich drück euch jetzt schon ein kleinen Roman aufs Auge, obwohl ich selbst auch nicht gern viel lese, aber das musste ich "grob" mal loswerden :) Ich freue mich schon sehr auf eure Meinungen!!

Habt noch eine tolle Woche 


App?!

Montag, 9. November 2015

Hallihallo ihr tollen Menschen und ein riesengroßes Dankeschön für all eure Kommentare, Besuche und eure Unterstützung! Ich freue mich wahnsinnig über jeden neuen Leser, den ich in der letzten Zeit bekommen habe vor allem, weil ich lange nicht aktiv war. Ich könnt euch jetzt lang und breit erklären woran das lag, aber ich fass mich kurz: Trouble, trouble, trouble - und das auf ganzer Linie. Aber das soll hier nicht Thema werden, denn hier ist ein Ort, wo ich nur schöne Sachen mit euch teilen möchte, was mir selbst zuletzt auch zugute kommt :) Ich muss euch außerdem gestehen, dass ich sehr selten, am MacBook sitze und - es fällt einigen sicher schwer zu glauben - ich bin immer froh, wenn ich auch das Smartphone beiseite legen kann xD Daher bin ich auch bei Instagram zurzeit eher inaktiv. Ich kann euch aber versprechen, dass definitiv aktivere Zeiten schon sehr bald wieder kommen werden, manchmal brauch man einfach Abstand von allem , vor allem von Social Media und Co. So ist es jedenfalls bei mir (:
Kommen wir zum Eigentlichen. Wenn ich jetzt so aus dem Fenster gucke, frage ich mich wo der Herbst, der doch gerade erst eingezogen ist, schon wieder hin verschwunden ist?! Gestern schaue ich aus dem Fenster und bewundere verträumt die farbenfrohe Herbstlandschaft und am nächsten Tag schaue ich erneut zum Fenster hinaus und sehe triste, kahle Äste und einen schweren, grauen Wolkenschleier. Ich bin jedes Jahr erneut erstaunt, wie plötzlich sich der Herbst von Traum in Trist wandelt - meine Meinung: die Herbstzeit, in der die Bäume noch in ihre Blätterpracht gehüllt sind, sollte viel viel länger anhalten 



Eins noch: wie ihr bereits in der Überschrift gelesen habt, geht es jetzt um das Thema eigene App. Es ist wahrscheinlich noch ein bisschen früh dafür, aber ich wollte es schon einmal angesprochen haben. 
Vor einiger Zeit habe ich für meine Schwester und ihr Cosplay Projekt eine eigene App erstellt, was nicht nur sehr nützlich ist, sondern mir persönlich auch jede Menge Spaß bereitet hat. Die Idee dahinter ist dieselbe wie bei vielen anderen Apps wahrscheinlich auch: schneller Zugriff und Überblick! Wenn ihr Interesse habt, kann ich euch gerne eine Übersicht zusammenstellen, was diese App alles beinhalten könnte :) Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt  




Saisonwechsel

Freitag, 2. Oktober 2015

Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren - aber vor allem auf Blaubeeren freue ich mich jedes Jahr  aufs neue total. Jetzt im Herbst esse ich total gerne Birnen und auch an Kürbisse werde ich mich dieses Jahr mal heran trauen - habt ihr gute Tipps bezüglich Rezepte? Wo wir gerade bei dem Thema sind, habt ihr Interesse an Beiträgen unter der Kategorie 'Food'? Ich habe auf jeden Fall jede Menge Bilder, Rezepte, Informationen und Ratschläge für euch parat :)


Blogger Boxx

Mittwoch, 30. September 2015

Endlich - e n d l i c h  ist sie angekommen, die Blogger Boxx ♥ Auf sie aufmerksam geworden bin ich auf Insta-
gram, als jemand die erste Box, die man nur gewinnen konnte,  vorstellte.  Das ist jetzt Box Nr. 2 #EditionNYC, 
die ich bereits im August vorbestellt hatte, da ich von dieser Idee sofort begeistert war! Ich hab mir schon kurz 
alles angeguckt und ich freue mich über jedes Produkt, welches darin enthalten ist. Zu einem späteren Zeitpunkt 
werde ich mich noch genauer damit auseinandersetzen - wenn ihr Fragen diesbezüglich habt: immer her damit!
Ich war heute auch gleich wieder auf der Seite von Blogger Box um zu gucken, ob es schon Neuigkeiten bzgl. 
einer nächsten Box gibt, aber leider noch nicht. Die NYC Edition war bis vor kurzem noch bestellbar, aber zur-
zeit leider nicht vorrätig. Ich halte euch da gerne auf dem Laufenden :) 
Hat jemand von euch auch schon Erfahrungen mit dieser Box gemacht? Was haltet ihr davon?




Für weitere Bilder einfach horizontal scrollen 

Blogging

Sonntag, 27. September 2015

Wie läuft das bei euch ab? Macht ihr euch vorher Notizen, schreibt ihr einfach drauf los? Bei mir ist das ganz unterschiedlich. Ich habe ein Notizbuch, wo ich zumindest schon mal die ganzen Themen festhalte, sprich zum Thema HTML  gibt es Post A, Post B, Post C, usw. Bei längeren Beiträgen schreibe ich öfter vorab einen Entwurf bei Word oder Pages. Ich könnt das auch hier direkt machen, aber  das ist einfach so eine Angewohnheit von mir 
Neben meinem eigene Blog hier, führe ich noch zwei andere: Den Cosplay-Bog meiner Schwester und die Homepage vom Airsoft-Team meines Freundes, wo ich selber Mitglied neu bin. Mögt ihr die vielleicht auch mal sehen?

Art is my passion

Samstag, 26. September 2015

Ein paar von euch haben vielleicht schon mitbekommen, dass ich für mein Leben gern zeichne. Vor kurzem habe ich mir ein paar neue Stifte besorgt, mit denen ich erstmal ein bisschen rumprobieren musste, da diese Art noch, sagen wir mal, Neuland für mich ist. Es klappt mittlerweile aber schon ganz gut :) Ich kann euch ein paar Ergebnisse zeigen, sagt einfach Bescheid, wenn Interesse besteht. Wie sieht's bei euch aus? Zeichnet ihr auch gerne? Vielleicht hat jemand ja auch eine Seite, wo die ganzen Werke zu sehen sind. Gerne schaue ich mal vorbei!
Gehört jetzt nicht zum Thema, aber eine Frage zwischendurch an euch: Lest ihr auf Blogs lieber lange, ausführliche Texte oder habt ihr es lieber kurz und auf den Punkt gebracht? Dann kann ich mich in Zukunft so ein bisschen danach richten 

Eure Wünsche

Freitag, 25. September 2015

Ich möchte demnächst den ersten Beitrag bezüglich nützlicher Tipps, Anleitungen und Hilfe für euch verfassen. Jetzt die Frage an euch: in welche Richtung soll es gehen? Fotografie, Design, HTML, Bloggen? Ich kann euch gerne auch mal eine Liste erstellen, was ich alles anzubieten habe, das wird am sinnvollsten sein. Schreibt mir bitte auf jeden Fall eure Wünsche und Ideen in die Kommentare, mal sehen was sich da alles machen lässt :) Ich freue mich schon richtig darauf!



"Dann wollen wir mal!"

Mittwoch, 23. September 2015

In den letzten 1½ Wochen habe ich quasi rund um die Uhr an meinem Blog gearbeitet. Ob es alles fertig ist? Ich glaube, dass man das nicht so genau festlegen kann. Ich bin der Meinung: Es ist ein nie endender Prozess! Es wird immer Kleinigkeiten geben, die mir im Nachhinein auffallen und daraufhin geändert werden. Dazu kommt, dass ich ein Mensch bin, der öfter mal etwas frisches braucht, einen Tapetenwechsel. Fassen wir es kurz zusammen: Ich bin an dem Punkt, wo ich soweit mit allem zufrieden bin, dass ich euch ab jetzt gerne dran teilhaben lassen möchte.
Was hat sich vor allem geändert? Die Liebe zum Detail - damit habe ich die meiste Zeit verbracht und da komme ich schon zum nächsten Punkt: HTML & CSS. Ich habe es weder studiert, noch Kurse absolviert. Alles was ich also hier angewendet habe und anwenden werde, habe ich mir selber angeeignet/ beigebracht - durch wunderbare Hilfe, die man auf anderen Blogs findet und tatsächlich durch 'Learning by doing'. 
Und da wären wir auch schon bei dem, was euch in Zukunft hier erwartet: Neben ganz alltäglichen Themen gibt es einiges an Hilfe, Tipps, Tricks und viele weitere Informationen in Kategorien wie Design, Bloggen, Fotografie und mehr! Natürlich kann ich euch nur das vermitteln, was ich selber beherrsche, da will ich niemandem etwas vormachen. Seid aber sicher: mein Wissen wächst von Tag zu Tag - wie mein Blog, eben ein nie endender Prozess