Die ungeschminkte Wahrheit

Donnerstag, 31. März 2016

   



Nach dem Post mit den Fakten über mich habe ich von euch hier und da wieder ein paar tolle Nachrichten mit Feedback und der ein oder anderen weiteren Frage bekommen. Ich habe mir ein paar ausgesucht, die ich hier im zweiten Teil noch beantworten möchte - auch weil der erste Teil so gut ankam, danke dafür :)
Ob ich ein Foto von mir zeigen kann wo ich ungeschminkt bin? Klar :) ← Ungeschminkt und ungestylt. Die Haare sind weder geglättet noch gekämmt. Auf dem Foto habe ich kurz vorher meinen 'Übernacht-Zopf' geöffnet und so kann das aussehen. Eine Info nebenbei: das Foto schoss ich wenige Tage bevor ich die Strähne rein gemacht habe, nur das keine Verwunderung entsteht :) 
Weiter geht's: Ob ich mal ein aktuellen Stand meiner „Transformation“ zeigen kann? Schon erledigt im Beitrag zuvor :)
Wie viel ich noch abnehmen möchte? Ich richte mich nicht unbedingt nach der Waage. Überwiegend richte ich mich nach Aussehen und Befinden, aber um die Frage zu beantworten: Ich kann keine Angabe in Kilogramm geben, doch ich möchte auf jeden Fall hier und da noch einige Zentimeter verlieren! Meine Ma’ ist so lieb und überlässt mir einen unserer Heimtrainer für meine Wohnung - der, mit dem ich damals als erstes angefangen hab Sport zu machen und abzunehmen. Wenn das nicht mega gut ist !!! Ansonsten habe ich selber noch ein Gerät für Bauch und Rücken speziell und diverse „Kleinteile“ :D In der Nähe meiner Wohnung ist ein Park, ein Stück Wald und ein See, also perfekt um sich draußen auszupowern! Meine Ernährung sieht so aus, dass ich mich die ganze Woche über nur von Eiweiß ernähre außer an einem Tag - Cheat day :3

Noch eine interessante Frage:  Wie siehts bei mir mit Heiraten und Kindern aus? Ich versuche das mal grob und gut verständlich zu schildern. Ich habe weder das eine noch das andere jemals fest für mich geplant. Ich empfinde es nicht als zwingend oder unbedingt nötig. Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht grundsätzlich dagegen. Wenn ich den richtigen Mann finde, kann ich mir gut vorstellen, dass er es schafft mich mit einem Kinderwunsch anzustecken oder von einer Hochzeit zu überzeugen. Aber wenn ich jemanden habe, mit dem alles super ist, er aber weder heiraten noch Kinder haben möchte, finde ich das auch super :D Ich hoffe ihr konntet mir folgen.

Es gab noch Fragen zu meiner Kindheit und ob ich Vorbilder habe - beides werde ich in einzelnen Posts näher beschreiben :)

Wie sagt man so schön? Das Beste zum Schluss! Musik Könnt ihr euch vorstellen, dass es Menschen gibt, die keine Musik hören? Ich meine die auch kein Bedürfnis danach haben oder sie gar meiden? Würde ich nicht so jemanden kennen würde ich es mir nicht vorstellen können - ok ich kann es mir auch so nicht erklären oder vorstellen. Ich brauche so gut wie überall Musik, es gibt nur selten Momente wo ich absolute Stille brauche. Ich höre viel Musik, seit ich denken kann, soweit ich mich zurück erinnere. Sie hilft mir und passt immer… wenn ich traurig bin, wenn ich Power brauche, wenn ich sauer bin, wenn ich entspannen möchte, wenn ich mich fallen lassen möchte, wenn ich vergessen möchte, wenn ich abgelenkt werden will, wenn ich glücklich bin, wenn ich verliebt bin (falls die Frage hier nach auftaucht: nein bin ich zurzeit nicht :D), wenn ich ein bestimmtes Gefühl brauche oder Inspiration beim Schreiben. Ich sage das nicht zu vielem und nur selten, aber ich  l i e b e  Musik! Dabei bin ich sehr vielseitig. Ich höre immer mal wieder gern den ein oder anderen Song der aktuell läuft, auch habe ich bestimmte Bands die fast immer gehen, was ich aber immer hören kann ist die Musik - ich sage immer - aus der Zeit meiner Eltern damals. Radio 21 - sagt sicher nicht vielen etwas, aber wer kennt weiß, was ich meine: Queen, David Bowie, AC/DC, Metallica, Eagles, Led Zeppelin und soooo viele mehr!! Damit bin ich aufgewachsen Apropos Queen - im Mai gehe ich auf ein Konzert von Queen + Adam Lambert in Köln - g e i l ! Ich freue mich schon so tierisch :o manchmal wünschte ich, ich hätte schon eher gelebt, damit ich die Chance gehabt hätte Freddie Mercury live zu sehen (ich find den einfach toll), aber Adam Lambert macht seine Sache auch total gut. Hut ab, ehrlich! 
Jetzt hab ich euch wieder ‚ein Ohr abgekaut‘ - das ist auch so eine Sache
Meine Freunde sagen immer, dass sie gerne zu mir kommen, wenn sie etwas haben, weil ich ein guter Zuhörer bin und immer die richtigen Worte finde. Sie haben das Gefühl, dass mein Zuhören aufmerksam und aufrichtig ist - da haben sie recht. Es gibt nichts schlimmeres, als wenn jemand zuhört und nur „aha“ sagt… oder „mhm“ oder „Hm, ja das ist blöd..“  - wenn man merkt, dass die das nur sagen um überhaupt was zu sagen und sich sonst nicht wirklich interessieren was man hat. An alle die so drauf sind: DANN FRAGT NICHT WAS MAN HAT! Oder gebt euch mehr Mühe. Da kann man sonst wirklich mit ner Wand reden >.<  Sorry, das lag mir grad einfach quer und hat gepasst :D 
Gut, wir haben jetzt einen Eindruck was meine Freunde so über mich sagen. Jetzt mal aus der Sicht meiner Schwester: Wenn mich etwas extrem beschäftigt, egal ob positiv oder negativ, kann es vorkommen, dass sie denkt „Mein Gott, wann hört sie auf zu labern?!“ Laut ihrer Aussage, ist dies aber nur ganz selten der Fall. Sie ist auch eher der Auffassung, das ich eine aufmerksame und geduldige Zuhörerin bin. Wo sie oft den Kopf schüttelt, ist bei meinen Texten, deswegen kam ich auch drauf. Ich sage immer „Ich schreibe nur kurz…“ - ja ‚kurz‘! Man erkennt die Texte, die gezwungenermaßen hingeklatscht sind und die, die einfach so aus meinem Kopf raussprudeln. Wie dieser hier. Ich mag das Schreiben, da kann ich mich am besten ausdrücken. Nicht das ich beim Sprechen Probleme mit dem Ausdruck habe- - im Gegenteil - aber beim Schreiben ist das nochmal was anderes. Ich muss mich echt bremsen, was ich hier jetzt auch tue, sonst schreibe ich bis in die Nacht.


Ich danke jedem, der sich die Zeit genommen hat, meinen Roman zu lesen, das weiß ich wirklich zu schätzen Habt also noch einen schönen Tag oder Abend, je nach dem was gerade ist und schaut gern wieder vorbei :)



Individualität statt Mainstream - ein paar Fakten

Sonntag, 27. März 2016



In den Nachrichten, die ihr mir hier und da geschrieben habt, wurde ich jetzt schon öfter gefragt, ob ich nicht auch mal ein paar mehr 'Facts' über mich erzählen könnte. Nun habe ich mich tatsächlich hingesetzt und ein paar Fakten für euch gesammelt, überwiegend aus einer Kategorie  die "Das denken viele nicht von mir"  heißen würde, aber auch ein paar andere, allgemeine Infos :))

Wenn ich alles an Alkohol, was ich je in meinem Leben getrunken habe, in ein Gefäß schütten würde,  bekäme ich wenn's hoch kommt zwei 1L Messbecher voll und das ist echt großzügig bemessen, ich würde eher noch weniger sagen. Daraus ergibt sich dann auch der  Fakt, dass ich noch nie in meinem Leben betrunken war.
Ich hatte noch nie das Verlangen danach. Ich habe nichts dagegen und verurteile auch niemanden, der gern und gut dabei ist. Ich kenne viele die sich "abschießen" darunter auch Freunde - jedem das seine, jeder wie er gern mag :) Der Spaß bleibt bei mir dabei nicht auf der Strecke, ich bin von Natur aus eine sehr humorvolle und positiv verrückte Person. Das kann wirklich jeder, der mich kennt, bestätigen :D

Nächster Punkt: Rauchen. Ihr könnt es glauben oder nicht, aber auch das habe ich noch nie gemacht. Nicht mal gezogen oder probiert. Doch auch hier sage ich: Jeder wie er mag. Das muss wirklich jeder selbst wissen. Ich habe nichts dagegen, einschließlich meiner Eltern rauchen sehr viele in meiner Familie. Auch hier hatte ich nie das Verlangen und wenn ich gefragt wurde, habe ich immer höflich abgelehnt. Ich habe mich allgemein nie auf irgendeine Art und Weise von Gruppenzwang beeindrucken, beeinflussen oder unterkriegen lassen. Eigentlich das Gegenteil - ich schwimme lieber gegen den Strom, egal ob ich anecke, das macht nur mehr Spaß! Mehr Individualität statt Mainstream. Klar habe auch ich das ein oder andere, was man unter Mainstream ablegen könnte, aber im Großen und Ganzen versuche ich immer mich ein bisschen von der Masse abzuheben - meine Haare lassen grüßen :D

Thema D r o g e n  - nehme ich nicht, nie genommen und auch hier kein Bedürfnis. Ich kenne ein paar, die damit lange zu tun hatten. Meiner Meinung nach auch hier wieder: jeder wie er es will. Wie sich langsam zeigt, bin ich ein sehr toleranter Mensch, was nicht immer so war. Ich denke da wächst man mit der Erfahrung hinein und so ist da auch jeder anders eingestellt.

Beziehung - ich hatte bis jetzt erst einen festen Freund, was wahrscheinlich auch mit meiner Vergangenheit zusammenhängt. Eine Fernbeziehung, die über vier Jahre mit einer Distanz von knapp 400km lief.  Ja ich weiß, es gibt sicher viel krassere Fälle, aber für die erste Beziehung find ich das schon recht bemerkenswert :D

Ehrlichkeit und Vertrauen. Meine Mama hat mir schon sehr früh beigebracht, wie wichtig Ehrlichkeit ist. Sicher bringen alle Eltern ihren Kindern das bei und trotzdem laufen nicht nur ehrliche Menschen herum, leider eher das Gegenteil. Mich hat geprägt, wie meine Mutter mir diesen einfachen Grundsatz beibrachte. Sie meinte nur: 'Wenn du ehrlich bist, kann ich immer hinter dir stehen, dir helfen und dich bestmöglich schützen, wenn nötig. Wenn du lügst, kann ich dir nicht mehr vertrauen und dann kann ich auch nicht mehr auf deiner Seite stehen und dir helfen.' Das hat so einen Eindruck hinterlassen, der Gedanke, dass sie mir nicht mehr trauen würde, war so entsetzlich... ich finde den Gedanken immer noch furchtbar. Meine Eltern und Geschwister sind mir einfach heilig, meine Familie allgemein! Von daher: immer ehrlich sein, vor allem zu den Menschen, die ihr liebt, dann ist man mit anderen und vor allem mit sich selbst im Reinen.

Ich könnte noch mehr verraten, aber fürs erste seid ihr glaub ich gut versorgt. Abgesehen davon ist es immer gut ein bisschen geheimnisvoll zu bleiben ;)

Übrigens: Sorry, dass ich eure ganzen Kommentare noch nicht bestätigt habe. Ich nehme mir die Tage Zeit lese alle durch, beantworte und veröffentliche sie :*



10 Jahre...

Montag, 21. März 2016



...liegen zwischen diesen beiden Bildern - sogar ein wenig mehr. Ich war wirklich lange am Überlegen ob ich euch das zeige, da es ja doch eine Hausnummer ist ^^' Auf meinem YouTube Channel gibt es bereits das erste Video mit dem ersten Teil der 10-jährigen Geschichte, in der ich alles ganz ehrlich und offen schildere. Ich freue mich jederzeit über Fragen, die ich mit in die Videos hineinnehmen kann. Ich mache mich jetzt erstmal an die Arbeit und suche Material für das nächste Video zusammen - ihr dürft wirklich gespannt sein!


Tattoo & Co.

Dienstag, 8. März 2016




Viele die mich sehen, treffen, kennenlernen oder auf sonstige Art und Weise mit mir zu tun haben, denken, dass ich Tattoos und/ oder Piercings habe vor allem auf Grund meines Styles - tatsächlich ist dem gar nicht so. Ich kann gar nicht genau sagen warum - eigentlich möchte ich schon lange eins haben, ich habe auch ganz gute Ideen was Motive angeht. Gut, zum einen möchte ich vorher noch ein bisschen an meinem Körper arbeiten und zum anderen... weiß nicht, Scheu vor dem ersten Tattoo? Vielleicht. Es ist auf jeden Fall keine Frage ob, sondern nur noch wann ich mir eins machen lasse und bis dahin nutze ich die Zeit um einen coolen Tätowierer zu finden!!