Individualität statt Mainstream - ein paar Fakten

Sonntag, 27. März 2016



In den Nachrichten, die ihr mir hier und da geschrieben habt, wurde ich jetzt schon öfter gefragt, ob ich nicht auch mal ein paar mehr 'Facts' über mich erzählen könnte. Nun habe ich mich tatsächlich hingesetzt und ein paar Fakten für euch gesammelt, überwiegend aus einer Kategorie  die "Das denken viele nicht von mir"  heißen würde, aber auch ein paar andere, allgemeine Infos :))

Wenn ich alles an Alkohol, was ich je in meinem Leben getrunken habe, in ein Gefäß schütten würde,  bekäme ich wenn's hoch kommt zwei 1L Messbecher voll und das ist echt großzügig bemessen, ich würde eher noch weniger sagen. Daraus ergibt sich dann auch der  Fakt, dass ich noch nie in meinem Leben betrunken war.
Ich hatte noch nie das Verlangen danach. Ich habe nichts dagegen und verurteile auch niemanden, der gern und gut dabei ist. Ich kenne viele die sich "abschießen" darunter auch Freunde - jedem das seine, jeder wie er gern mag :) Der Spaß bleibt bei mir dabei nicht auf der Strecke, ich bin von Natur aus eine sehr humorvolle und positiv verrückte Person. Das kann wirklich jeder, der mich kennt, bestätigen :D

Nächster Punkt: Rauchen. Ihr könnt es glauben oder nicht, aber auch das habe ich noch nie gemacht. Nicht mal gezogen oder probiert. Doch auch hier sage ich: Jeder wie er mag. Das muss wirklich jeder selbst wissen. Ich habe nichts dagegen, einschließlich meiner Eltern rauchen sehr viele in meiner Familie. Auch hier hatte ich nie das Verlangen und wenn ich gefragt wurde, habe ich immer höflich abgelehnt. Ich habe mich allgemein nie auf irgendeine Art und Weise von Gruppenzwang beeindrucken, beeinflussen oder unterkriegen lassen. Eigentlich das Gegenteil - ich schwimme lieber gegen den Strom, egal ob ich anecke, das macht nur mehr Spaß! Mehr Individualität statt Mainstream. Klar habe auch ich das ein oder andere, was man unter Mainstream ablegen könnte, aber im Großen und Ganzen versuche ich immer mich ein bisschen von der Masse abzuheben - meine Haare lassen grüßen :D

Thema D r o g e n  - nehme ich nicht, nie genommen und auch hier kein Bedürfnis. Ich kenne ein paar, die damit lange zu tun hatten. Meiner Meinung nach auch hier wieder: jeder wie er es will. Wie sich langsam zeigt, bin ich ein sehr toleranter Mensch, was nicht immer so war. Ich denke da wächst man mit der Erfahrung hinein und so ist da auch jeder anders eingestellt.

Beziehung - ich hatte bis jetzt erst einen festen Freund, was wahrscheinlich auch mit meiner Vergangenheit zusammenhängt. Eine Fernbeziehung, die über vier Jahre mit einer Distanz von knapp 400km lief.  Ja ich weiß, es gibt sicher viel krassere Fälle, aber für die erste Beziehung find ich das schon recht bemerkenswert :D

Ehrlichkeit und Vertrauen. Meine Mama hat mir schon sehr früh beigebracht, wie wichtig Ehrlichkeit ist. Sicher bringen alle Eltern ihren Kindern das bei und trotzdem laufen nicht nur ehrliche Menschen herum, leider eher das Gegenteil. Mich hat geprägt, wie meine Mutter mir diesen einfachen Grundsatz beibrachte. Sie meinte nur: 'Wenn du ehrlich bist, kann ich immer hinter dir stehen, dir helfen und dich bestmöglich schützen, wenn nötig. Wenn du lügst, kann ich dir nicht mehr vertrauen und dann kann ich auch nicht mehr auf deiner Seite stehen und dir helfen.' Das hat so einen Eindruck hinterlassen, der Gedanke, dass sie mir nicht mehr trauen würde, war so entsetzlich... ich finde den Gedanken immer noch furchtbar. Meine Eltern und Geschwister sind mir einfach heilig, meine Familie allgemein! Von daher: immer ehrlich sein, vor allem zu den Menschen, die ihr liebt, dann ist man mit anderen und vor allem mit sich selbst im Reinen.

Ich könnte noch mehr verraten, aber fürs erste seid ihr glaub ich gut versorgt. Abgesehen davon ist es immer gut ein bisschen geheimnisvoll zu bleiben ;)

Übrigens: Sorry, dass ich eure ganzen Kommentare noch nicht bestätigt habe. Ich nehme mir die Tage Zeit lese alle durch, beantworte und veröffentliche sie :*



Kommentare :

  1. Ein wirklich toller Post!
    Ich finde es schön, dass du diese Themen angeschnitten hast und ich kann jeden Punkt bezogen auf mein Leben auch bestätigen. :D Gruppenzwang ist schrecklich, aber ich finde es zeugt immer von innerer Stärke und Ausgeglichenheit in solchen Situationen dankend aber bestimmend abzulehnen. :)
    Alles Liebe, Anna Lea <3
    http://growingcircles.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe :)
    Vielen lieben Dank für dein nettes Kommentar <3
    Und danke auch, dass du dir die Zeit genommen hast meinen Post zu lesen :)

    Hab noch einen erholsamen Tag heute!!

    Jenni Xx

    AntwortenLöschen
  3. Wow, also zum Thema Ehrlichkeit und so .. das ist ein wirklich ehrlicher Post. Ich finde toll, wie offen du mit Alkohol und Rauchen und allem umgehst und dich so gar nicht vom Gruppenzwang dazu drängen lässt. Ich bin auch absoluter Nichtraucher kann aber nicht von mir behaupten nicht ein mal gezogen zu haben. Ich wollte mal probieren warum alle das so toll finden. Ich kann nur sagen: Das ist es nicht wert.
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog *_*
    Liebst, Kim von
    www.kunterbunte-sommersprossen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass auch du dir die Zeit genommen hast um meinen Post zu lesen :)
      Und danke für die lieben Worte <3

      Löschen